innenstadt
Ostermarsch Oberberg 2019
Sonniges Wetter - leider unbedingt sonnige Aussichten!
Ostern lag 2019 so spät, dass es sommerlich warm war.
Der Weg führte von Niederseßmar in die Innenstadt.




Die Abschlusskundgebung wurde mit Musik des Ensembles Chapelloise eingeleitet, dann spielte Rüdiger Drallmeyer eindringliche Friedenslieder.

Der erste Redebeitrag kam von Heidi Mehlhorn und befasste sich mit den derzeitigen Bedrohungen.
Anschließend ging Gerhard Jenders auf die Gefahren durch die Kündigung des INF-Vertrags ein.

Nach einem Musikstück von Gülistan Kaymac las Monica Weispfennig einen poetischen Text von Vera Steden aus Leichlingen.

Es folgte ein Redebeitrag von David Stroop aus Hamburg, der aufrief, für ein friedliches, weltoffenens, soziales Europa zu kämpfen und ein Text von Michael Höhn aus Wiehl.

Aziz Kocyigit rief auf, am 1. Mai auf dem Lindenplatz zu feiern.
Stefanie Molodez trug ein Friedensgedicht vor, zum Abschluss spielte noch einmal Capelloise

Einen ausführlichen Bericht gab es bei Oberberg-Aktuell

 



Titelaufruf

Sonst_noch
Ostermarsch 2019 - ja klar!


- Wieder am Samstag vor Ostern - in diesem Jahr ist das der 20. April 2019
- Wieder Treffpunkt um 11 Uhr am alten Bahnhof in Gummersbach-Niederseßmar
- Wieder Anschlusskundgebung ab 12 Uhr auf dem Lindenplatz in Gummersbach
Schon jetzt können wir mit vielen Rede- und Musikbeiträgen rechnen, wieder wird es "Waffeln statt Waffen" geben.

Inhaltlich ist ein wichtiges Thema die drohende neue Rüstungsspirale durch die Aufkündigung des INF-Vertrags

AKK











Aktuelle Informationen auch bei facebook


 Unter "Austausch" können wir Meinungen austauschen!
Einfach eine mail an



Ostermarsch Oberberg